Herzlich Willkommen NAMASTE

YOGA DANCE ART

In meinem ruhigen ATELIER MAGIQUE im Herzen von Thun kannst du die Kunst des Yoga und des Tanzes kennen lernen und vertiefen!

Claudia Battanta

YOGA

Tauche in die Stille des Yoga ein und erfahre die Kunst des bewussten Seins!

Authentischer Yogaunterricht

auf der Suche nach dem Ursprünglichen des Hatha Yoga

Meine Yogastunden basieren auf Elementen aus dem Hatha Yoga, Restorative Yin Yoga und Iyengar Yoga. Die Lektionen beinhalten Asana, Pranayama, Meditation und Yogaphilosophie.

Ich vermittle einen autentischen Hatha Yoga, der das Ursprüngliche, Traditionelle und Spirituelle des Yoga lehrt. Die Yogalektionen sind in Zyklen von 10 bis 12 Wochen systematisch aufgebaut. Jede Lektion hat ein spezifisches Thema, das der Lernstufe der Teilnehmenden angepast ist. In den Lektionen werden Varianten angeboten, so dass jeder seinen Möglichkeiten entsprechend Yoga praktizieren kann.

Die Stunden beginnen mit einem philosophischen Gedanken aus einem alten Yoga Quellentext oder einer prägnanten Aussage eines Yogameisters. Vom Alltagsdenken im Aussen findet der Geist den Weg nach Innen. Wir lernen, einen Zustand von Ruhe und Klarheit im Geist längere Zeit aufrecht zu halten. Wir bekommen Zugang zu einer tieferen, spirituellen Ebene in unserem Inneren. Mit vorbereitenden Übungen öffnen wir unsere Atemräume. Wir vertiefen die Wahrnehmung des Atemgeschehens und geben dem Atem seine Freiheit zurück.

Mit aufbauenden Bewegungsabläufen (Karanas) wird der Körper auf die statische Praxis der Körperstellungen (Asanas) vorbereitet. Durch Atemschulung, Reinigungsübungen (Kriyas) und yogische Atemübungen (Pranayamas) lernen wir, den feinstofflichen Körper zu balancieren. Wir setzen einen energetischen Impuls, der einem inneren Wachstumsprozess dient. Mit Suryanamaskar und Niederwerfung wird das Geübte integriert: Es geht um eine Verbindung des Menschen mit Grösserem. Es entsteht eine Einheit von Bewegung, Atem und Geist – eine Art Bewegungsmeditation. In Asanapositionen wird Energie gebündelt und auf ein Ziel ausgerichtet. Der Geist bekommt einen Fokus (Dristhi) oder eine tiefere Ausrichtung.

Jede Lektion beinhaltet sowohl aktivierende, belebende wie auch beruhigende, kühlende Asanas: Wir trainieren Standhaltungen, Stützhaltungen, Balancepositionen, Vorbeugen, Rückbeugen, Drehungen, Hüftöffner, Umkehrhaltungen und liegende Stellungen. Durch meditative Asanapraxis lernen wir, in eine Yogazustand der Stille zu kommen.

Die Lektion endet mit einer systematischen Entspannung in Rückenlage (Shavasana). Wir lernen den Körper in einen Tiefschlafzustand (Yoga Nidra) zu bringen und gleichzeitig das Bewusstsein wach und präsent zu halten. Der Geist wird eingeladen, sich in Stille auszudehnen und in einem Yogazustand zu verweilen. Die Yogastunde endet mit einer Meditation, einem Pranayama, einem Mantra oder einem philosophischen Gedanken.

Im Yoga geht es um  einen Seinszustand der Stille und um einen inneren Entwicklungsweg.